Veranstaltungen rund um das Auto

Für Autofans gibt es im Frühjahr und Sommer eines jeden Jahres zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland, bei denen sich alles um Automobile dreht.

Hier eine kleine Auswahl an Veranstaltungen.

Mille Migilia, Italien

Schon in den frühen Jahren des Automobils gab es von 1927 bis 1957 dieses Autorennen über tausend Meilen (italienisch: mille miglia) im Norden Italiens. Die heimischen Autohersteller wie Ferrari oder Alpha Romeo waren natürlich die Hauptattraktion für die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke, aber auch Mercedes mit Piloten wie Rudolf Caracciola oder Sterling Moss nahmen nicht nur daran teil, sondern konnten zwei Rennen auch für sich entscheiden.

Die immer schneller werdenden Motoren in den 1950er-Jahren waren bald zu gefährlich für die engen Straßen, sodass die Veranstaltung eingestellt wurde.

Seit 1977 gibt es eine Neuauflage dieses Klassikers unter den Rennen. Seit damals geht es aber nicht mehr um Geschwindigkeit, sondern um Zuverlässigkeit der Oldtimer, der Geselligkeit mit anderen Teilnehmern sowie um kulinarische Erlebnisse inmitten einer traumhaften Landschaft.

Ennstal Classics, Österreich

Drei Tage lang geht es mit zahlreiche Oldtimern auf einer Strecke von 900 Kilometern durch mehrere österreichische Bundesländer über Pässe und Panoramastraßen. Die jährlich stattfindende Veranstaltung findet am Samstag ihren abschließenden Höhepunkt, wenn ehemalige Fahrerlegenden von früher ihre Fahrkunst in Oldtimern zeigen. Dabei freuen sich die Veranstalter regelmäßig über etwa 20.000 Besucher.

GTI-Treffen am Wörther See, Österreich

Die mittlerweile einem Volksfest gleichende Veranstaltung in Reifnitz am Wörthersee ist das weltweit größte Event des Fahrzeugherstellers Volkswagen. Seit 1982 treffen sich GTI-Fans und mittlerweile auch Freunde anderer VW-Modelle und Oldtimer. Das jährliche Treffen findet immer am Mittwoch vor dem Feiertag Christi Himmelfahrt statt und endet am folgenden Sonntag.

Was einst fast familiär mit nur 100 Teilnehmern begann, hat sich im Lauf der Zeit zu einem Event mit bis zu 200.000 Besuchern entwickelt. Deshalb musste in den 1990er-Jahren das Fest dreimal ausfallen und erst seit einer Neuorganisation findet es seit 2006 wieder statt.